Schlagwörter

, , , , , , ,

Auf Nachfrage von OR Dr. Wild teilt der OV mit, dass für Bebenhausen im Rahmen des Programmes „Seniorenleben und Pflege“ noch keine Maßnahmen ergriffen wurden. In einer der nächsten Sitzungen soll dieses Programm vorgestellt und diskutiert werden.

In Sachen Energieersparnis befürwortet der OR Einschränkungen des Stromverbrauches für Straßenlampen, bevorzugt aber Lichtreduzierung durch Dimmen statt gänzliche Abschaltung zwischen 1 bis 5 Uhr morgens.

In Folge der Bautätigkeiten an der L1208 ist Bebenhausen verkehrlich besonders belastet.

Die Kommunikation der Beteiligten zur Ortschaft wird dabei als verbesserungsfähig betrachtet. Insbesondere wurde bedauert, dass
die Sperrung des Rittweges wegen der Reitveranstaltung auf WHO sehr kurzfristig angeordnet wurde und in der Folge zu einer Absage einer Veranstaltung der Kirchengemeinde geführt hat. Der Ortschaftsrat hat dazu einen Beschluss gefasst, der im Anschluss des Berichtes in seinem Wortlaut bekanntgegeben wird.


Durch Ausscheiden der ORin Pfeiffer wurde eine Neubesetzung der Ausschüsse erforderlich:
Kubis OR Wettach, Planungsausschuss ORin Stieler, Klimaausschuß OR Dr. Wild.


Der Beschluss des OR zu Solaranlagen in Bebenhausen vom 20.09.22 kann noch nicht aufgehoben werden, weil noch Klärungsbedarf mit der Fach- und Baurechtsabteilung besteht. Dies soll in einer der nächsten Ortschaftsratssitzungen geschehen.
Der Nebenraum des Schulsaales wird in Zukunft von der Ortschaft selbst genutzt, da dadurch eine bessere Nutzung des Schulsaales gesichert werden kann.


Im Rahmen der Haushaltsplanungen für 2023 hat der Ortschaftsrat Anträge für den Bau eines Aufzuges am Rathaus, des Umbaus der Wette zum Aufenthaltsmittelpunkt der Ortschaft und die Schaffung eines barrierefreien Zugangs zum Schulsaal beantragt.

    In der Fragestunde für Ortschaftsräte und Bürger wurden folgende Themen angesprochen:
  • Gesplitterte Scheibe am Tor des Rathauses – ist in Auftrag gegeben
  • der Löschteich im Prälatengarten – wird von der zuständigen Stelle Bau- und Vermögen geprüft und mit der Feuerwehr Lustnau in einer der nächsten Sitzungen abgestimmt
  • die Gehwege in Bebenhausen bedürfen dringlich einer Ertüchtigung, soll mit der Abteilung Tiefbau abgestimmt werden
  • das Verkehrsschild „Achtung Fußgänger“ beim Schulhaus soll erneuert werden
  • der Abbau unnötiger Verkehrsschilder soll mit Bürgern erarbeitet werden
  • die Busanbindung soll auch in den nächsten Wochen mittels der Linienbusse aufrechterhalten werden
  • es wurde angeregt, einen Verkaufsautomaten für den Alltagsbedarf in Bebenhausen aufzustellen, der OV sagt Prüfung zu

Die Entscheidung über das Anwohnerparken in Bebenhausen muss auf die nächste Sitzung verschoben werden, da noch Informationen von der Stadtverwaltung ausstehen