Schlagwörter

, , , , ,

Basiert auf einer Pressemitteilung der Stadt Tübingen

Wie bereits geschrieben ist Bebenhausen zur Landtagswahl 2021 als einziger Tübinger Teilort ganz ohne Wahllokal. Briefwahl bietet sich an. Seit Montag, 8. Februar 2021, kann man wie hier beschrieben, Briefwahlunterlagen persönlich beantragen und abholen. Welche anderen Wege haben Sie, Briefwahlunterlagen zu bekommen? Die Webseite der Stadt erklärt es:

Sie können die Briefwahlunterlagen folgendermaßen beantragen:

  • schriftlich mit der Wahlbenachrichtigung
  • online (dazu ist die Wahlbenachrichtigung erforderlich)
  • per QR-Code (Quick Response): Mit dem auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung aufgedruckten QR-Code kann mit mobilen Endgeräten ein Antrag aufgerufen werden, der nur noch um das Geburtsdatum ergänzt werden muss.
  • per E-Mail an wahlen@tuebingen.de: Darin müssen der vollständige Name, die Anschrift in Tübingen, gegebenenfalls eine abweichende Versandanschrift und das Austellungsdatum des Personalausweises oder Reisepasses angegeben sein.
  • persönlich abholen im Foyer des Rathauses, Am Markt 1, oder nach Terminvereinbarung im Bürgerbüro Stadtmitte, Derendingen oder Lustnau sowie in den acht Verwaltungsstellen. Bringen Sie dazu bitte die Wahlbenachrichtigung und den Personalausweis oder Reisepass mit. Möchten Sie auch Briefwahlunterlagen für Dritte abholen, benötigen Sie dazu eine Vollmacht. Diese ist auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung vorgedruckt.

Bei Fragen hilft die Stadtverwaltung unter Telefon 07071 204-1600 weiter. Telefonisch kann man allerdings keine Briefwahl beantragen.

Weitere Informationen:
www.tuebingen.de/wahlen