Evangelische Kirchengemeinde BebenhausenLiebe Gemeindeglieder, liebe Bebenhäuser,
die Präventionsmaßnahmen gegen die Corona-Pandemie, sind nach wie vor geboten, trotz der einschneidenden Konsequenzen für unseren Alltag und auch für das kirchliche Leben.
Hierzu gehören auch die Gottesdienste in der Klosterkirche, die das Herzstück der Gemeindearbeit in unserer kleinen Kirchengemeinde sind. Der notwendig gewordene Verzicht auf sie in Folge der Corona-Pandemie war und ist schmerzlich.
Deswegen war bei vielen die Freude groß, dass dies nun ab 10. Mai endlich wieder möglich ist. Die vorgeschriebenen Infektionsschutzmaßnahmen machen aber deutlich, dass unter diesen Bedingungen gefeierte Gottesdienste völlig anders geartet sind, als wir es vor Corona kannten (https://www.elk-wue.de/#layer=https://www.elk-wue.de/corona.).
Hier die wichtigsten Anforderungen, die einzuhalten sind:
• Durch das Mindestabstandsgebot von 2 Metern zwischen den Gottesdienstbesuchern, finden nur 20 Personen in den Bänken des Mittelschiffs der Klosterkirche Platz. Nur von dort hat man Sicht auf den Chorraum. Mehr Personen dürfen nicht eingelassen werden.
• Das Tragen eines Mund-Nasenschutzes ist Pflicht. Zu diesem Zweck sind von der Kirchengemeinde am Eingang ggfs. Masken zur Verfügung zu stellen.
• Handdesinfektion am Eingang ist Pflicht.
• Das Betreten und Verlassen der Kirche muss einzeln und mit entsprechendem Abstand erfolgen.
• Alle Sitzplätze müssen markiert sein.
• Für diese Maßnahmen bedarf es eines Ordnungsteams (in Bebenhausen mindestens drei Personen).
• Alle Gottesdienstbesucher müssen ein Blatt mit ihren Kontaktdaten ausfüllen und es in einen verschlossenen Kasten einwerfen, damit im Infektionsfall, Infektionsketten rekonstruieren werden können.
• Es darf nicht gesungen werden.
• Die Liturgie ist stark verkürzt.
• Vor und nach jedem Gottesdienst sind alle Kontaktflächen zu desinfizieren. Die ist nur möglich, wenn die Kirche für Klosterbesucher deutlich länger als sonst üblich geschlossen bleibt.
Der Kirchengemeinderat hat sich mit diesen Rahmenbedingungen intensiv beschäftigt und sich die Entscheidung nicht leicht gemacht. Nach reiflicher Abwägung des Für und Wider und der Gegebenheiten vor Ort ist er zum Schluss gekommen, mit der Wiederaufnahme der Gottesdienste in der Klosterkirche Bebenhausen noch einige Wochen zuzuwarten und sie für Mitte Juni ins Auge zu fassen. Der Gottesdienst am Brühlweiher am Pfingstmontag (1. Juni) soll aber stattfinden.
Auf jeden Fall läuten sonntags die Kirchenglocken zur Gottesdienstzeit und laden zum Gebet ein.
Predigten von Pfarrer Manfred Harm und Pfarrer Stephan Glaser für die jeweiligen Sonntage können weiterhin auf unserer Homepage angehört werden (www.evangelische-kirche-bebenhausen.de). Außerdem liegen sie nach wie vor auch in gedruckter Form unter dem Vordach des Rathauses zum Abholen aus. Bei Bedarf können sie Ihnen auch gerne eingeworfen werden (Tel. 84400).
Wenn Sie einen Ansprechpartner in seelsorgerlichen Fällen brauchen, melden Sie sich gerne im Pfarramt (Tel.: 84400, Email: Manfred.Harm@elkw.de).
Ich wünsche Ihnen weiterhin die nötige Gelassenheit, Besonnenheit und Zuversicht.
Herzliche Grüße und seien Sie behütet.
Manfred Harm