Schlagwörter

, ,

Schachklub BebenhausenTÜBINGEN. In der siebten Runde der Schach-Oberliga kam der sich in starker Abstiegsgefahr befindliche SK Bebenhausen zu einem kampflosen 8:0-Heimsieg gegen den SV Jedesheim. Die Oberschwaben, die in der letzten Saison noch in der 2. Bundesliga gespielt haben, mussten das Spiel aufgrund von Personalmangel absagen.

In der Spitzenbegegnung SC Weiler im Allgäu 1 – SK Schmiden/Cannstatt 1 setzte sich Weiler mit 6:2 klar durch und übernahm damit die Führung in der Oberliga Württemberg.

Alle Einzelergebnisse der 7. Runde: https://ergebnisse.svw.info/show/2019/2585/runde/7/

Die Tabelle nach der 7. Runde: https://ergebnisse.svw.info/show/2019/2585/tabelle/

Pl. Mannschaft Spiele MannschaftsP BrettP
1 SC Weiler im Allgäu 1 7 11 35,0
2 SK Schmiden/Cannstatt 1 7 11 30,0
3 SC Böblingen 1 7 9 30,5
4 SF Deizisau 2 7 8 28,5
5 SK Bebenhausen 1 7 7 32,0
6 Heilbronner SV 1 7 7 29,0
7 SG Schwäbisch Gmünd 1 7 6 28,0
8 SV Jedesheim 1 7 6 23,0
9 TSV Schönaich 2 7 4 24,5
10 SV Nürtingen 1 7 1 19,5