Schlagwörter

, , , , , , , ,

Schachklub BebenhausenGÖPPINGEN. Bei der Bezirksjugend-Einzelmeisterschaft 2020 kämpften 93 Schachspieler aus dem Bezirk Neckar-Fils um die Qualifikation für die württembergische Jugendeinzelmeisterschaft (WJEM). Der Schachklub Bebenhausen stellte dieses Jahr fünf Teilnehmer, die in den Altersklassen U12 und U16 antraten. In beiden Gruppen belegten die Jugendlichen aus Tübingen den ersten Platz.

In der Altersklasse U12 spielten mit Lukas Kauth, Alexander Honisch und Timur Kocharin gleich drei Teilnehmer für den SKB, die in den Vorjahren bereits Erfahrungen auf württembergischer Ebene sammeln konnten. Der Favorit Timur Kocharin war zudem als Kaderspieler der württembergischen Schachjugend bereits vorqualifiziert für die WJEM 2020. Er gab in sieben Runden nur einen halben Punkt ab und sicherte sich somit den Sieg. Den zweiten Platz belegte Alexander Honisch, der mit sechs Punkten eine starke Leistung zeigte und sich ebenfalls für die WJEM 2020 qualifizierte. Lukas Kauth startete mit zwei Verlustpartien unglücklich ins Turnier und verpasste trotz einer großen Aufholjagd am Ende die Qualifikation mit 3,5 Punkten.

In der U16 spielten mit Lars Waffenschmidt und Simon Taras zwei erfahrene Bebenhäuser Spieler mit, die beide gute Chancen auf die drei Qualifizierungsplätze hatten. Nach fünf Runden und einigen Zeitnotschlachten gewann Lars Waffenschmidt das Turnier schließlich mit 4,5 Punkten. Simon Taras erreichte 3,5 Punkte und verpasste die Podestplätze aufgrund einer etwas schlechteren Feinwertung knapp.

Die württembergischen Jugendeinzelmeisterschaften werden während den Osterferien in Lindau am Bodensee ausgespielt.