Schlagwörter

, , ,

Pressemitteilung Polizeipräsidium ReutlingenGleich zwei Mal hat es am Dienstagabend auf der L 1208 zwischen Bebenhausen und Dettenhausen gekracht. Zunächst war ein 40-Jähriger gegen 21.15 Uhr mit seinem Toyota auf der Landesstraße in Richtung Dettenhausen unterwegs, als er in einer Linkskurve auf der glatten Fahrbahn nach rechts von der Straße abkam, ein Verkehrszeichen überfuhr und in den Straßengraben rutschte. Dabei erlitt er nach derzeitigen Erkenntnissen leichte Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 3.000 Euro geschätzt.

Gegen 22.14 Uhr, als die Bergungsmaßnahmen des verunfallten Toyotas an der durch Verkehrszeichen und einem Streifenwagen mit Blaulicht abgesicherten Unfallstelle im Gange waren, fuhr eine 73-Jährige mit ihrem Ford in einer Fahrzeugkolonne an der Unfallstelle und an dem Streifenwagen vorbei. Kurz vor dem durch gelbe Rundumleuchten abgesicherten Abschleppfahrzeug kam sie aufgrund eines Fahrfehlers zu weit nach rechts auf den abgesperrten Fahrsteifen und fuhr halbseitig auf die abgesenkte Rampe des Abschleppers. Ihr Ford kippte zunächst auf die Seite, bevor er auf dem Dach liegend zum Stehen kam. Verletzt wurde dabei zum Glück niemand, der Sachschaden fiel mit geschätzten 20.000 Euro allerdings beträchtlich aus. Der Ford musste anschließend ebenfalls abgeschleppt werden.

Quelle:
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/4505607