Schlagwörter

, ,

Endgültiger Abschied vom Hirsch nach geglückter Übergangszeit

Das Ehepaar Brigitte und Ernst Fischer hat ein Jahr lang die fachfremden neuen Besitzer des Landhotels Hirsch bei Tübingen begleitet. Aber jetzt beginnt endgültig der Ruhestand.

So beginnt ein Artikel der Hotel- und Gaststätten-Zeitung ahgz vom Januar, in dem es weiter heisst:

Ein bisschen traurig ist er schon, dass der Hirsch nach 120 Jahren Familienbesitz Ende 2018 in andere Hände übergegangen ist, wenn auch die neuen Besitzer keine Fremden sind, sondern langjährige Freunde aus Tübingen. Friedrich und Martina von Ow-Wachendorf sind beide studierte Förster. Der Freiherr arbeitete viele Jahre lang in der Forstdirektion und im Forstamt in Bebenhausen. Sie haben das Wagnis eines Neustarts in einer für sie bis dahin fremden Branche auf sich genommen. Deshalb wurde auch vertraglich eine Übergangszeit von einem Jahr vereinbart, in der die Fischers dem frischgebackenen Gastronomen-Ehepaar noch zur Seite standen.

Hilfreich für die Neuen sei sicher gewesen, dass das gesamte Team dabeigeblieben ist, dessen Mitglieder zum Teil mehr als 15 Jahre Erfahrung im Haus haben, so Fischer

Zum ganzen Artikel: https://www.ahgz.de/news/betriebsuebergabe-endgueltiger-abschied-vom-hirsch-nach-geglueckter,200012260262.html#