Schlagwörter

, ,

Das Abbrennen von Silvesterfeuerwerk ist nach dem Sprengstoffgesetz in unmittelbarer Nähe von Fachwerkhäusern – dazu zählen auch Scheunen – als besonders brandgefährdeten Gebäuden generell verboten. Wer dagegen verstößt, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit einem Bußgeld geahndet werden kann. In Bebenhausen stehen eine Vielzahl von Fachwerkhäusern, daher wird gebeten um den Bereich dieser Häuser und der Klosteranlage einen großen Abstand zu halten.

Die Erziehungsberechtigten bitten wir auf Ihre Kinder positiv einzuwirken mit dem Ziel, dass an Silvester und den Tagen davor keine Sachbeschädigungen mit Feuerwerkskörpern begangen werden. Nach Beendigung des Silvesterschießens müssen die leeren Flaschen sowie der Abfall wieder mitgenommen werden. Laut Gesetz dürfen Feuerwerkskörper der Klasse 2 nur von Personen ab 18 Jahren gezündet werden.