Schlagwörter

, , ,


Morgen Freitag 22.11.2019 wieder für 0 Euro ins Theater, unsere aktuellen Inszenierungen mitnehmen und anschließend das spenden, was man möchte und/oder kann.
Unser Pay What You Want Prinzip erfreut sich zunehmender Beliebtheit, weshalb es teilweise schon eng in den Vorstellungen wird.

Hier der aktuelle Stand:

#Transit : Karten noch ausreichend verfügbar: https://bit.ly/2KHlG20

#ErschlagtdieArmen : Nur noch wenige Plätze: https://bit.ly/347kPzt

Im LTT bestimmen am 22. November wieder die Zuschauer den Eintrittspreis

Hier klingelt die Kasse erst dann, wenn der Abend gelaufen ist: Denn bezahlt wird im Anschluss an die Vorstellung – und zwar genau die Summe, die dem Besucher oder der Besucherin der Spaß wert war. Die Idee von „Pay what you want“ am LTT hat sich prima etabliert. Nun steht der kommende Freitag (22.11.) an für folgende Inszenierungen: “Transit“ von Anna Seghers im Großen Saal, „Erschlagt die Armen“ von Shumona Sinha im LTT-Oben und „Südstadtkantine“ (Spaghetti-Essen und Gespräche mit Luisa Mell und der Leiterin Junges LTT Oda Zuschneid).

Das Angebot gilt auf allen Plätzen in den drei Spielstätten. Nun heißt es nur noch: Schnell einen Sitzplatz sichern mit einer kostenlosen Buchung an der Theaterkasse, Vorverkaufsstellen oder im Internet (print@home)! Das Angebot ist auf vier Tickets pro Bestellung limitiert. Der Platzanspruch verfällt, wenn Sie Ihre Karte nicht 10 Minuten vor der Vorstellung am Einlass vorgezeigt haben. Nach der Vorstellung heißt’s: Zahlt doch, was ihr wollt!

Hier der aktuelle Stand:

#Transit : Karten noch ausreichend verfügbar: https://bit.ly/2KHlG20

#ErschlagtdieArmen : Nur noch wenige Plätze: https://bit.ly/347kPzt