Schlagwörter

, , , , , , ,

Den Auftakt bildete der von Ortschaftsrätin, Birgit Maurer, bestens organisierte Sektempfang am Ziegelberg. Anlass war die offizielle Einweihung des im letzten Jahr fertiggestellten Fußweges. In einer Dankesrede wies der Ortsvorsteher auf die Bedeutung dieser Baumaßnahme für die Verkehrssicherheit der Fußgänger in diesem Bereich hin. In einer launigen Rede in Knittelversersen skizzierte die Ortschaftsrätin, Dorothee Schad, den langen Weg zum Erfolg. Dr. Geppert unterstrich in seiner kurzen Rede die Bedeutung des Gehweges insbesondere für die Kinder.

Rainer Pohl umrahmte den Empfang mit seinem allseits applaudierten Orgelspiel.
Um 18.00 Uhr wurde dann auf dem ehemaligen Schulhof das Fest offiziell eröffnet. Ein vielfältiges Kinderprogramm mit Schnitzeljagd, Ponyreiten und Seifenblasen bot den Kindern beste Unterhaltung. Der Bebenhäuser Verein sorgte, wie immer, für die kulinarische Gestaltung des Festes in der heimelichen Atmosphäre. Ein Höhepunkt dieses Festes war die Polonaise durch das Dorf.

Erst spät in der Nacht ging ein schönes Fest zu Ende.

Herzlichen Dank an alle Helfer, die zu dem Gelingen beigetragen und den Anwohnern,  die klaglos den erhöhten Lärmpegel erduldet haben.
Erfreulich auch die Beteiligung junger Mitbürger am Gelingen des Festes, insbesondere Luca Pfeiffer, die einen großen Teil der Organisation getragen hat.