Schlagwörter

, , , , , ,

Eine Premierenführung hat letzte Woche den barrierefreieren Zugang zum Kloster Bebenhausen ausgetestet, worüber der Reutlinger Generalanzeiger GEA und das Schwäbische Tagblatt berichten. Die Barrierefreiheit Bebenhausens – mit dem abgeschliffenen Pflaster welches die Kopfsteinpflasteroptik erhält, vom Behindertenparkplatz vor dem Klostertor zum Museum, mit der rollstuhlgerechten Toilette im Kloster, beides Dinge die auch ältere Menschen mit dem Rollater schätzen werden, waren mir ein dringendes Anliegen in meiner Zeit als Ortsvorsteher schon vor mehr als 5 Jahren – mit dem Kreisbehinderten-Beauftragten Willi Rudolph und dem damaligen Behindertenbeautftragten des Landes, Gert Weimer, die nun beide auch dabei waren, sind wir in Rollstühlen den Weg hoch gerollt zum Test, mit Verantwortlichen von Vermögen und Bau, um auch selbst einmal zu erleben wie hart im Wortsinne dieser Weg ist.

Zugegebenermaßen bauten Mönche vor 800 Jahren nicht barrierefrei.

Janna Almeida, Leiterin der Bebenhäuser Schlossverwaltung

Während der barrierefreie Zugang zur Verwaltungsstelle im Rathaus Bebenhausen, für den ich mich mit dem Ortschaftsrat auch eingesetzt hatte, in den letzten fünf Jahren nicht realisiert wurde, ist das Kloster weiter und hat das Pflaster, die Toilette und nun auch die Rollstuhlführung ins Kloster hinein eingerichtet.

Die Kasse des Bebenhäuser Klosters bietet einen Gratis-Übersichtsplan im A3-Format an, der Klostergelände und Dorfgebäude als dreidimensionale Zeichnungen beinhaltet, auch zeigt er einen barrierearmen Schönbuch-Spazierweg. In Zusammenarbeit mit der Naturparkverwaltung erschien zudem die Broschüre „Barrierefrei durch den Naturpark“.

Sonderführungen:
Die Führungen durch das „Kloster ohne Stufen“ erfolgen stets am vierten Sonntag eines Monats um 14.30 Uhr.

Die nächsten Termine sind an den Sonntagen, 26. Mai, 23. Juni, 28. Juli und 25. August. Die Führung kostet 7 Euro. Telefonische Anmeldung ist erforderlich, da das Führungspersonal nach Möglichkeit auf individuelle Bedürfnisse der Teilnehmer eingeht.

* Zum ganzen Artikel im Tagblatt (mit Bezahlung)
https://www.tagblatt.de/Nachrichten/Per-Rollstuhl-in-den-Kreuzgang-413022.html
* Zum Artikel im Reutlinger Generalanzeiger (mit anderem, schönem Bild)
https://www.gea.de/neckar-alb/kreis-tuebingen_artikel,-barrierefrei-durchs-kloster-bebenhausen-_arid,6138290.html
* Zum Video auf Bebenhausen.de zum Thema
Video: Barrierefreiheit trotz Denkmalschutz
* Zum Artikel „Barrierefrei in Bebenhausen“ von 2012 zum Thema
Barrierefrei in Bebenhausen? Auch mit dem Rollstuhl ins Kloster

Werbeanzeigen