Schlagwörter

,

Pressemitteilung der Stadt TübingenDie Winterpause ist vorbei: Wer freitags auf dem Wochenmarkt einkauft, kann sich seine Einkäufe innerhalb Tübingens jetzt wieder per Fahrradkurier nach Hause liefern lassen. Das Angebot startet am Freitag, 3. Mai 2019, und gilt für das gesamte Stadtgebiet einschließlich der Teilorte. Neu ist, dass pro Lieferung ein geringer Unkostenbeitrag von zwei Euro erhoben wird.

„Der Wochenmarkt-Lieferservice kam im letzten Jahr sowohl bei den Marktbeschickern als auch bei den Kundinnen und Kunden sehr gut an“, sagt WIT-Geschäftsführer Thorsten Flink. „Daher haben wir beschlossen, ihn in diesem Jahr in leicht abgewandelter Form wieder anzubieten.“ Der Lieferservice ist ein gemeinsames Projekt der Wirtschaftsförderung (WIT) und der Marktbeschicker.

Die Kundinnen und Kunden können ihre Wochenmarkt-Einkäufe immer freitags bis 12.30 Uhr am Marktstand in eine Transportbox packen lassen und einen Lieferschein ausfüllen. Dort zahlen sie auch die zwei Euro Transportgebühr. Wer an weiteren Ständen einkauft, kann die Ware entweder sebst zum Stand mit seiner Kiste bringen oder informiert die Händler, dass es schon eine Transportkiste gibt. Der Tübinger Kurierdienst Velocarrier liefert die Kisten noch am selben Nachmittag aus. Gekühlte Ware wird am jeweiligen Stand frisch gehalten und erst kurz vor der Abholung in spezielle Thermoboxen gepackt, sodass die Kühlkette gewahrt bleibt. Wer länger in der Stadt bleiben will, kann auf dem Lieferschein angeben, wo die Kiste mit den Einkäufen abgestellt oder abgegeben werden soll.

Der Tübinger Wochenmarkt findet immer
* montags, mittwochs und freitags von 7 bis 13 Uhr auf dem Marktplatz
* sowie samstags von 8 bis 13 Uhr rund um die Jakobuskirche statt.

Werbeanzeigen