Schlagwörter

, ,

Zum Landkreis TübingenMit der Enthüllung eines „Regioschranks“ in der Cafeteria des Tübinger Landratsamts haben die
Integrationsfirma INSIVA und der Verein VIELFALT e.V. ein neues Projekt im Rahmen des
Landesprogramms PLENUM der Öffentlichkeit vorgestellt. Ab sofort können Mitarbeiter und Besucher des Landratsamts dort Produkte regionaler Erzeuger kaufen. Brotaufstriche, Speiseöle, Nudeln, Senf und Holunderblütensirup: Im Landkreis Tübingen stellen zahlreiche regionale Produzenten hochwertige und zudem äußerst schmackhafte und gesunde Lebensmittel her. Deren Verkauf zu fördern und damit Gutes für die Erzeuger, Konsumenten und eine nachhaltige Landwirtschaft in der Region zu tun, haben sich der Verein VIELFALT e.V. (Verein für Inklusion, Erhaltung der Landschaft und Förderung des Artenreichtums im Landkreis Tübingen), die Integrationsfirma INSIVA und das Landratsamt vorgenommen. Die INSIVA GmbH, die in der Tübinger Bismarckstraße ihren Firmensitz hat, ist bereits seit Jahren als Lieferant und Betreiber von Schulmensen, Firmenrestaurants, Kindertagesstätten und Behördenkantinen aktiv. In einer modernen Großküche in Reutlingen-Rappertshofen werden täglich etwa 2.500 Mahlzeiten produziert. Als Integrationsfirma bietet die INSIVA Menschen mit schweren Behinderungen die Chance, sich in sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnissen zu beweisen und weiter zu qualifizieren. Insgesamt sind rund 115 Personen im Catering-Bereich der INSIVA beschäftigt. Der Anteil an schwerbehinderten Mitarbeitern beträgt stets mehr als 40 Prozent.

Advertisements