Schlagwörter

, , , ,

Zum Landkreis TübingenIn Kooperation mit dem Bündnis gegen Depression Neckar-Alb e.V. zeigt der Landkreis Tübingen eine Fotoausstellung zum Thema „Wege aus der Depression“ in der Glashalle des Landratsamts. Die Ausstellung ist Teil der Veranstaltungen anlässlich des 10jährigen Jubiläums des Bündnisses gegen Depression Neckar-Alb e.V. Die Ausstellungseröffnung findet am Mittwoch, 22. April 2015 um 19.30 Uhr statt und wird musikalisch umrahmt vom Tübinger Chor „Voice Cream“.

Nach einer Begrüßung durch Ulrike Dimmler-Trumpp, Geschäftsbereichsleiterin Soziales beim Landkreis Tübingen, führen Prof. Dr. med. Gerhard W. Eschweiler, Leiter des Geriatrischen Zentrums am Universitätsklinikum Tübingen und Vorsitzender des Bündnisses gegen Depression Neckar-Alb e.V., und Prof. Dr. M. Hautzinger, Vorsitzender des Stiftungsrats Deutsche Depressionshilfe in das Thema der Ausstellung ein.

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei, es wird um Anmeldung bei Ute Schwarzkopf-Binder unter u.schwarzkopf-binder@kreis-tuebingen.de gebeten.

Die Ausstellung ist bis einschließlich 24. April 2015 in der Glashalle des Landratsamts und anschließend noch bis zum 13. Mai 2015 im Gebäudeteil B im 1. Stock zu sehen.

Bei der Fotoausstellung „Wege aus der Depression“ handelt es sich um eine Wanderausstellung der Stiftung Deutsche Depressionshilfe. Sie möchte auf diese unterschätzte Erkrankung aufmerksam machen, an der in Deutschland derzeit rund vier Millionen Menschen leiden.

Jeder fünfte Bundesbürger erkrankt einmal im Leben an einer Depression. Die „Wege aus der Depression“ sind oftmals individuell sehr verschieden, doch der Weg zurück ins Leben kann in vielfältiger Weise positiv beeinflusst werden.

Im Rahmen des 1. Deutschen Patientenkongresses Depression im Jahr 2011 lobte die Stiftung Deutsche Depressionshilfe erstmals einen Fotopreis aus, um Bilder, die „Wege aus der Depression“ aufzeigen, auszuzeichnen. Daraus entstand eine Wanderausstellung, die mit vielfältigen Motiven und vor allem durch tiefen Symbolwert der Bilder für sich spricht.

Das Bündnis gegen Depression Neckar-Alb e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich im Oktober 2004 gegründet hat. Infos zum Bündnis gibt es unter www.buendnis-depression.de.

Der Tübinger Chor Voice Cream unter der Leitung von Cornelius Fritz besticht durch sein reichhaltiges Repertoire, das sich von der Klassik bis zum Jazz erstreckt. Schwerpunkt sind jedoch die Bereiche Pop und Jazz. Er wird Auszüge aus seinem Programm „Mensch“ bieten. Die Lieder, die an diesem Abend zu hören sind, zeigen die Schönheit und die Zerbrechlichkeit des Lebens. Infos sind auf der Homepage www.voice-cream.de zu finden.

Advertisements