Schlagwörter

, , , , , , , , , , , ,

Schachklub BebenhausenBAD URACH. Bei den Schulschach-meisterschaften der Landkreise Reutlingen, Tübingen und Zollernalbkreis wurde in der Wettkampfgruppe „Grundschulen“ mit 26 Mannschaften ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt. Allein 22 Teams kamen aus dem Raum Tübingen und wurden von Trainern des SK Bebenhausen betreut.


Das glückliche Mädchenteam der Grundschule Weilheim mit Betreuerin Stefanie Sieber und Bebenhausener Trainer Rudolf Bräuning.


Das Team der Grundschule Pfrondorf mit Trainer Boris Latzke.

102 Kinder und 22 Betreuer – auch für den im Jugendschach starken SK Bebenhausen eine Herkulesaufgabe. Die von den Goldersbachtälern betreute Grundschule am Hechinger Eck Tübingen trat gar mit vier Mannschaften im Bad Uracher Graf-Eberhard-Gymnasium an. Die Schönbuchschule Dettenhausen war mit drei Teams und die Grundschule an der Hügelstraße Tübingen mit zwei Mannschaften am Start. In Runde 2 kam es bereits zum Spitzenspiel Grundschule auf der Wanne Tübingen – Grundschule an der Hügelstraße Tübingen I, welches die Nordstädter dank starker Spitzenbretter mit 2,5:1,5 für sich entschieden. In der dritten Runde trennten sich im Spitzenspiel die Wanneschule und die erste Mannschaft der Grundschule am Hechinger Eck Tübingen mit einem leistungsgerechten 2:2-Unentschieden. Es sollte für beide Teams der einzige Punktverlust bleiben. Einzige verlustpunktfreie Mannschaft nach drei Runden war die Grundschule Winkelwiese Tübingen, die allerdings durch zwei schmerzhaft knappe Niederlagen in Runde 4 gegen Hechinger Eck I und in Runde 5 gegen die Hügelschule I Ihre Chancen auf das württembergische Finale verspielte. Vor der abschließenden 5. Runde war Hochspannung angesagt. Es führte sensationell die sehr homogen auftretende zweite Mannschaft der Grundschule am Hechinger Eck Tübingen. Allerdings verstand die erste Mannschaft des Hechinger Eck in der Schlußrunde keinen Spaß und verpasste Ihrer Reserve eine 0:4-Packung. Ebenso wenig Federlesen machte die Wanneschule, welche sich mit einem 4:0 Sieg gegen die Grundschule im Aischbach Tübingen den zweiten Platz sicherte. In einem dramatischen Fight sicherte sich die Hügelschule I durch ein 2,5:1,5 gegen die Grundschule Winkelwiese den letzten Qualifikationsplatz für das württembergische Finale am 27. März 2015 in Pfullendorf. Am Ende waren alle 102 Kinder und 22 Betreuer mit einem anstrengenden Tag zufrieden. Überragender Spieler des Turniers war Mert Öz, der für die Wanneschule 5 Punkte aus 5 Partien am Spitzenbrett holte.

Grundschule Bühl mit Betreuer Siegfried Maier und Trainer Rudolf Bräuning.

Die Abschlusstabelle der Schulschachmeisterschaften 2015 der Landkreise Reutlingen, Tübingen und Zollernalbkreis in der Wettkampfklasse „Grundschulen“:

Platz              Name der
Schule                                               Brettpunkte
Mannschaftspunkte

1. Grundschule am Hechinger Eck Tübingen I
16,5:3,5                 9:1
2. Grundschule auf der Wanne Tübingen
14,5:5,5                 9:1
3. Grundschule an der Hügelstraße Tübingen I
14,5:5,5                 8:2
4. Grundschule am Hechinger Eck Tübingen II
13:7                    7:3
5. Französische Schule Tübingen
11,5:8,5                 7:3
6. Achalmschule Eningen
13:7                     6:4
7. Schönbuchschule Dettenhausen I
13:7                     6:4
8. Grundschule Winkelwiese Tübingen
12:8                     6:4
9. Grundschule an der Hügelstraße Tübingen II
10,5:9,5                  6:4
10. Grundschule am Hechinger Eck Tübingen III
10:10                  6:4
11. Grundschule
Pfrondorf
10:10                  6:4
12. Grundschule im Aischbach Tübingen
9,5:10,5               6:4
12. Härtenschule
Mähringen
9,5:10,5               6:4
14. Grundschule Bühl
10,5:9,5                 5:5
15. Schloss-Schule Pfullingen
8,5:11,5               5:5
16. Uhlandschule
Hirschau
10,5:9.5                 4:6
17. Grundschule Waldhäuser-Ost Tübingen
10:10                   4:6
18. Rulamanschule Grabenstetten II
9:11                  4:6
19. Rulamanschule Grabenstetten I
8:12                  4:6
20. Grundschule Weilheim (Mädchenteam)
7,5:12,5               4:6
21. Grundschule
Hagelloch
8,5:11,5               3:7
22. Schönbuchschule Dettenhausen
II                                           7:13                  3:7
23. Charlottenschule
Kilchberg
9:11                  2:8
24. Grundschule am Hechinger Eck Tübingen IV
6,5:13,5               2:8
25. Graf-Eberhard-Schule
Kirchentellinsfurt                                 4,5:15,5
2:8
26. Schönbuchschule Dettenhausen III (Mädchenteam)
3:17                  0:10

INFO: Die drei erstplatzierten Teams der Grundschule am Hechinger Eck Tübingen I, Grundschule auf der Wanne Tübingen und Grundschule an der Hügelstraße Tübingen I werden alle von SKB-Präsident Rudolf Bräuning persönlich trainiert. Der Gewinner der Deutschen Lehrermeisterschaft 2014 bietet an allen drei Schulen wöchentlich eine Schach-AG an.

Presse-Echo: Ein Artikel auf Basis dieser Pressemitteilung ist auch im Reutlinger Generalanzeiger GEA erschienen und dort kostenlos online zu lesen.

Advertisements