Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Schachklub BebenhausenBEBENHAUSEN. In der sechsten Runde der Oberliga Württemberg erreichte der Schachklub Bebenhausen zu Hause ein leistungsgerechtes 4:4-Unentschieden gegen den Schachclub Böblingen.

Joachim Kitzberger hatte am achten Brett lange die angenehmere Stellung, konnte aber nicht mehr als Remis herausholen. Besser machte es Lokalmatador Rudolf Bräuning (2), der unter Bauernopfer seine
Figuren entwickelte und eine komplizierte Kampfpartie gewann. Georg Braun (1) verbarrikadierte fast das ganze Brett und hielt damit eine schlechtere Stellung Remis. Dagegen reichte bei Andreas Carstens (5) der Vorteil von einem Mehrbauern im Turmendspiel nicht zum Sieg, sodass es zu einer weitereren Punktteilung kam. Ein großer Rückschlag bildete die Niederlage von Michael Knörzer(6), der in einer unklaren Stellung mit zwei falschen Zügen die Partie verdarb. Ein verdientes Remis erreichte Philipp Bergner (7), bei dem früh ein asymmetrisches Endspiel mit gleichen Chancen entstand.

Beim Zwischenstand von 3:3 mussten die Partien von Danijel Gibicar (3) und Boris Latzke (4) die Entscheidung bringen. Während sich Latzke nach einem riskanten Qualitätsopfer mit vielen Bauernschwächen quälte, erreichte Gibicar nach wechselseitigem Verlauf ein ausgeglichenes Endspiel mit ungleichfarbigen Läufern. In diesem zeigte der Goldersbachtäler seine ganze Spielklasse und gewann überzeugend. Latzke verlor schließlich und der Mannschaftskampf endete 4:4.

Am 22.02 spielt Bebenhausen auswärts gegen die Stuttgarter Schachfreunde.

Tabelle: http://ergebnisse.svw.info/show/2014/1377/tabelle/

Einzelergebnisse der 6. Runde:
http://ergebnisse.svw.info/show/2014/1377/runde/6/

Advertisements