Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Zum Landkreis TübingenZum elften Mal in Folge veranstaltet die Tübinger Buch– und Kunsthandlung Wekenmann einen Schreibwettbewerb für junge Menschen. In diesem Jahr steht der Wettbewerb unter dem Motto „Emanzipation. Und?“.
Unterstützt wird der Wettbewerb von der Caritas und der Diakonie; sowie vom Landkreis Tübingen mit Landrat Joachim Walter als Schirmherrn und dem Tübinger Jugendgemeinderat. Eine fünfköpfige unabhängige Jury hat unter den eingereichten Arbeiten aus zwei Altersgruppen die besten ausgezeichnet. Gesucht waren Prosatexte, die sich mit der Frage zur Emanzipation auseinandersetzen. Und es wird spannend, denn kaum ein anderes Thema wurde in den letzten Jahrzehnten emotionaler und kontroverser diskutiert.

Die spannende Frage ist nun, wie die Preisträgerinnen und Preisträger dieses Thema individuell beantwortet haben. Um die Spannung zu erhalten, werden die Preisträgerinnen und Preisträger erst bei der Veranstaltung bekannt gegeben. Sie erhalten dann die Gelegenheit, ihre Texte im Rahmen des Abends vorzutragen. Insgesamt werden Preise im Wert von 1.500 Euro an die Preisträgerinnen und Preisträger übergeben. Der Erste Landesbeamte Hans-Erich Messner wird den Abend mit einem Grußwort eröffnen. Gast der Veranstaltung ist die Schauspielerin und Kabarettistin Dietlinde Elsässer, die an diesem Abend ihre ganz eigenen Assoziationen und Gedanken zum Thema darlegen wird. Die Preisverleihung wird musikalisch von der Tübinger Musikschule umrahmt. Der Eintritt ist frei. Um formlose Anmeldung unter kultur@kreis-tuebingen.de wird gebeten.

Infos zum Wettbewerb gibt es unter http://www.wekenmann-buch.de

Advertisements