Schlagwörter

, , , , ,

Aus der Sammlung des Bebenhäusers Heiner Bühler und anderen Quellen werden Sie hier in diesen Wochen jeweils Freitags eine Postkarte mit historischen Ansichten aus und von Bebenhausen finden.

Ein so oder ähnlich hier schon bekanntes Motiv ging diesmal an eine adelige Empfängerin: Am 28. April 1920 wurde diese Postkarte für 10 Pfennig von Stuttgart nach Stuttgart geschickt:

Der „hochgeboren Freifrau von Hiller-Gärtringen“ in Stuttgart (vielleicht Helene Freiin von Hiller-Gärtringen, kurz darauf in Stuttgart erst Klavierschülerin, dann Gattin des Pianisten und Komponisten Wilhelm Kempff) schreibt ein A. Kämel:

Für die freundlichen Glückwünsche bitte ich den Ausdruck herzlichen Dankes annehmen zu wollen.

Diese HST-Postkarte vom H. Sting, Tübingen hat die Nummer 58782. In der Sammlung Bühler hat dieses Bild die Nummer ak0096.

Wenn Ihnen an der Ansicht einer der Postkarten etwas ein- oder auffällt, zur Perspektive, zu den abgebildeten oder fehlenden Häusern, kommentieren Sie es einfach hier.

Advertisements