Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Am vergangenen Samstag, dem 27.09. brachte das Tagblatt auf Seite 31 (neben den Himmel & ErdeLeserbriefen) den Bericht: „Neuer Markt als Blaupause„, ein Bericht aus dem Ortschaftsrat: Wie der neue Kloster- und NaturparkmarktHimmel & Erde“ in Bebenhausen mit der geringst möglichen Störung der BewohnerInnen durchgeführt werden -und als Muster für künftige genehmigungsfähige Grossveranstaltungen im Kloster Bebenhausen dienen- soll:

Hans-Peter Schwarz, Chef der Tübingen Erleben GmbH, die den Markt veranstaltet, legte diese Woche dar, wie die Beeinträchtigungen möglichst gering gehalten werden sollen. So bleiben Autos (außer von Einwohnern) außen vor – zum Beispiel auf einer Spur der Straße von der Kälberstelle, die zum Parkplatz umfunktioniert wird. Wer Bebenhausen nur passieren will, wird über die Eckberg-Kreuzung umgeleitet.

Ebenfalls am Samstag auf Seite 33, unter „Regionale Kultur“ eine Ankündigung „Flautando Flötet“ über Rondo Flautando und Rondo Festivo, die Musik und Tanz von der Renaissance und später am gestrigen Sonntag im Rahmen der „Geistlichen Musik in der Klosterkirche“ anboten, worauf http://Bebenhausen.de schon am Dienstag hingewiesen hatte.

Wohnen in Bebenhausen? Schon Wohnungen sind rar. Bei den Immobiliengesuchen suchte jemand gleich nach einem „Bauplatz oder Haus mit Garten“ gerne in Bebenhausen. in dessen „1. Lage: Bebenhausen“ wiederum nur ein repräsentatives Zimmer mit Küche zur Miete angeboten wurde, das auch schon die Woche vorher annonciert worden war.

Am Freitag, 26. September 2014 berichtet das Tagblatt: „Erfolglos gesucht: Der Lustnauer Albverein hat sich aufgelöst“ Verfügbar auf Tagblatt Online. Nicht Mangel an Mitgliedern war das Problem (138 hatte die Albverein-Ortsgruppe zuletzt noch, von denen 37 zur Sitzung gekommen waren) – ‚“doch keiner davon war bereit, den Vorsitz zu übernehmen. Darum hat sich der Verein jetzt aufgelöst„, berichtet das Tagblatt und fährt fort: „Eine Fusion mit einer anderen Ortsgruppe – wie es die Tübinger Albvereinsgruppe mit der Derendinger getan hat – kam für die Lustnauer nicht in Frage.“ Unser Bebenhausener Albverein hat sich schon vor Jahren aufgelöst. Bebenhausens Jugendfeuerwehr und Kindergarten haben ja mehr oder weniger erfolgreich fusioniert  In Lustnau war es beim Albverein eine Auflösung in Schritten, blickt man etwa zum ersten Bücherbaum am Radweg nach Bebenhausen:

Schon vor vier Jahren hat der Albverein Lustnau sein Vereinsheim, die Goldersbachklause im Tal zwischen Lustnau und Bebenhausen, aufgegeben und den Pachtvertrag mit der Stadt Tübingen nach fast 40 Jahren gekündigt. Schon damals fehlten der Ortsgruppe
jüngere Mitglieder

Schachklub BebenhausenAm Donnerstag, 25. September 2014 berichtet das Tagblatt auf Seite 14 in der Rubrik Regionalsport: „Bebenhausen II zieht zurück„:

Wie im Vorjahr zieht der SK Bebenhausen seine zweite Schach-Mannschaft zurück. Der Grund: Die Königskinder Hohentübingen melden erneut den Spieler, der den SKB-Präsidenten verfolgt hat und dafür verurteilt worden war.

Die Pressemitteilung dazu, vom SKB-Pressebetreuer Georg Braun und SKB-Präsident Bräuning versandt, hatte das auch hier ausführlich dargestellt.

Mit einem Foto aus der Sitzung des Ortschaftsrats, wo Ortsvorsteher Hansjörg Kurz dem Ex-Ortsvorsteher Wolfgang G. Wettach eine Flasche Wein überreicht geht es im Lokalteil auf Seite 25 weiter.  Verdienste gesammelt in nur zwei Jahren: Wolfgang Wettach wurde als Ortsvorsteher von Bebenhausen verabschiedet heisst der Artikel. Online gegen Bezahlung hier. Zwei Auszüge:

„Sie haben den Kindergarten nicht nur erhalten“, lobte sein Nachfolger Ortsvorsteher Hansjörg Kurz (rechts) in der Ortschaftsratssitzung, „sondern ihn auch ausgebaut. Das ist ein Zukunftsprojekt für Bebenhausen, denn von Einrichtungen für junge Familien hängt die Attraktivität unseres Ortes ab.“ (…) Und er dankte persönlich: „Sie haben mich unter Ihre Fittiche genommen und ins Ortsvorsteher-Amt eingeführt“.

Wappen für die Freiwilligen Feuerwehren in WürttembergDirekt darunter gibt es einen weiteren Bericht aus dem Ortschaftsrat: Bebenhausen ohne Wehr. Über die Zusammenlegung der Freiwilligen Feuerwehr Abteilung Bebenhausen mit Lustnau. Online hier zu lesen und auf Bebenhausen.de hier mit eigenen Worten gemeldet. Aus dem Tagblatt:

Tübingens Feuerwehrkommandant Michael Oser, auch in der Sitzung anwesend, sieht da keine Defizite: „Wir wissen sehr wohl, dass es Bebenhausen gibt“.

Schachklub BebenhausenAm Dienstag, 23. September 2014 ist es wieder der Regionalsport mit dem Schachklub Bebenhausen: Start-Sieg für Bebenhausen heisst der Artikel auf Seite 11 und behandelt den Schach-Oberliga-Sieg gegen Deizisau, der hier am Montag berichtet wurde.

naturparkschoenbuch-banner

Am Montag, 22. September 2014 ist auf der zweiten Seite des Lokalteils, ein grosser halbseitiger Artikel mit mehreren Bildern über den neuen Rotwild-Erlebnispfad im Schönbuch, ausgehend vom Wanderparkplatz Weißer Stein. Ein gemeinsames Projekt von Forst-BW und Landkreis, für etwa 25.000 Euro, das die Faszination Rotwild näher bringen soll. Landrat Joachim Walter war ebenso dabei wie Hans-Joachim Hormel, Leiter des Fachbereichs Holzvermarktung von Forst-BW, Wolf-Dieter von Bülow von der Forstbehörde ebenso wie der frühere Forstamtsleiter Karl Heinrich Ebert. Ein Bericht dazu fand sich auch im Mitteilungsblatt von Bebenhausen. Im Tagblatt heisst es bei den Bildern:

Zur Eröffnung des Rotwildlehrpfads im Schönbuch kamen am Samstag nicht nur zahlreiche Zweibeiner. Auch ein Mehrender (Mitte) setzte sich auf einer Lichtung für Fotograf und Besucher in Szene. Das Röhren eines Hirsches kennt der ehemalige Leiter des Forstamtes Tübingen / Bebenhausen, Karl Heinrich Ebert (…), auch in echt.

Advertisements