Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Stärkster Regen? 200 Liter Niederschlag pro Quadratmeter fielen im Juli in Baden-Württemberg – das übertrifft den Rekord von 1882 um 33 Liter.*

Wie das Tagblatt gestern online auf Tagblatt.de meldete, ist der Bettelweg nach den starken Regenfällen abgerutscht und der Weg zwischen Bebenhausen und dem Heuberger Tor deshalb unpassierbar. Der zuständige Förster Thomas Englisch, der vor wenigen Tagen noch dort am dritten der Bücherbäume die 3. Tübinger Waldkulturnacht organisiert hatte, hat den etwa 400 Meter langen Weg sperren und eine Umleitung ausschildern lassen.  Sabine Löhr schreibt in dem Artikel:

Der Weg wird so schnell wohl auch nicht mehr geöffnet: „Wir sind nicht sehr optimistisch, dass wir das in den Sommerferien wieder hinkriegen“, sagte die städtische Pressesprecherin Sabine Schmincke. Der Schaden nämlich ist so groß, dass er nicht einfach von Forstleuten repariert werden kann.

Ein Straßenbau-Unternehmen muss beauftragt werden, um den Unterbau wieder herzustellen, den Hang zu sichern und den Schaden auf dem Weg zu beheben.

Es wird ausdrücklich davor gewarnt, die Abschrankung zu missachten und zu versuchen den Bettelweg trotz der Sperrung zu benutzen – auch weil es weiterhin möglich ist, dass Teile des Asphalts abrutschen.

(* = Quelle der Statistik: Tagblatt/SWP vom 31.07.2014)

Advertisements