Schlagwörter

, , , ,

In loser Folge, etwa vierzehntägig, gibt es auf http://Bebenhausen.de künftig an Sonntagen die “Sonntagslektüre“: Bebenhäuser Bücher – Bücher aus und über Bebenhausen, das Dorf, das Schloss, das Kloster, den Landtag, den Schönbuch. Dieses Mal, an dem Wochenende an dem Hans Haug uns durch 100 Jahre Schulhaus geführt hat, ist es: „Im Schatten des Klosters – Das Dorf Bebenhausen“ von Hans Haug.
Hans Haug - Im Schatten des Klosters

Kein anderes Buch über Bebenhausen ist wie dieses. Aber ich versuche das bei jedem der hier vorgestellten Bücher zu erreichen. Viele Dörfer, auch hier im Landkreis Tübingen, auch die Teilorte Tübingens, haben eine gedruckte Dorfgeschichte. Beim Dorf Bebenhausen, das nicht so lange eine eigene Gemeinde war – statt eine Ansammlung von Häusern um Kloster oder Schloss wie zuvor – ist das erst seit dem letzten Herbst der Fall. Und es ist grossartig dass und wie das der Fall ist.

Alleine zum Thema der Dorf-Schule, der sogenannten Deutschen Schule in Bebenhausen (als Gegensatz zur Lateinschule im Kloster) sind in dem reich bebilderten Band sieben Seiten zu finden. Wer den lebendigen Vortrag von Hans Haug beim Dorffest verpasst hat, findet viele Elemente, Anekdoten und Bilder, hier wieder. Kostprobe gefällig? Eine Rechenaufgabe aus dem „Rechenbuch von Christian Eberhardt Erbe“ (1776):

Ein Hausvatter zeugte mit 3 Weibern 21 Kinder, nun wurde einsmal die letzte lebende Frau begierig zu fragen wie alt seine ganze Familie sei, da doch die zwey ersten Weiber 36 Jahr, 29 Jahr und sie selbst 26 Jahr sey, er aber und die 21 Kinder dreymal so alt als alle seyen.“

Die Lösung: 36+29+26=91 „der Weiber Alter“. 91×3=273 „des Mannes und der Kinder Alter“ – zusammen 364 Jahre für die Familie.

Die wichtigen Zeiten, die wichtigen Häuser, die wichtigen BewohnerInnen, die wichtigen Institutionen von der Post bis zur Feuerwehr… dieses Buch bietet das ganze Panorama eines besonderen Dorfes.

Kurztext zum Buch: Erscheinungstermin: Oktober 2013
Während die Wurzeln des Zisterzienserklosters Bebenhausen mehr als 800 Jahre zurückreichen, wurde der zu seinen Füßen liegende Ort erst im Jahr 1823 zu einer selbstständigen Gemeinde. Die Geschichte dieses Dorfes weist viele besondere Aspekte auf, nicht zuletzt auch als Erinnerungsort für das Königreich Württemberg und den Südweststaat. Umso erstaunlicher erscheint es, dass sie bis heute nicht grundlegend aufgearbeitet worden ist. In der hier vorliegenden Ortschronik wird sie nun erstmals ausführlich und kenntnisreich dargestellt. Der Autor ist selbst Nachkomme einer der 17 Familien, die 1823 in der neu gegründeten Gemeinde Grundbesitz erwarben und damit zu den ersten Einwohnern des Dorfes wurden. Er hat die historische Entwicklung der bürgerlichen wie der kirchlichen Gemeinde, die Entstehung des Ortsbilds und das Alltagsleben der Einwohner gründlich recherchiert. Dabei konnte er auch auf ein umfangreiches Familienarchiv zurückgreifen. Vor allem aber enthält das Werk zahlreiche Geschichten und persönliche Erinnerungen von älteren Menschen. Sie sind bisher nur mündlich überliefert; Haug hat sie nun festgehalten und damit vor dem Vergessen bewahrt. Die regionalen und überregionalen Bezüge, in die Bebenhausen vor allem im 20. Jahrhundert eingebunden war, machen dieses Werk nicht nur für heutige wie ehemalige Bewohner des Orts zu einer aufschlussreichen Lektüre, sondern auch für alle, deren Interesse der Geschichte Baden-Württembergs gilt.

Über den Autor
Hans Haug, Jahrgang 1941, ist Nachfahre der seit dem 17. Jahrhundert in Bebenhausen ansässigen Klosterküferfamilie Erbe und ausgewiesener Kenner der Dorfgeschichte. Sein Vater machte im Dorf wesentliche Veränderungen mit: 1932 jüngster Angestellter der ehemaligen Königin Charlotte von Württemberg, nach dem Zweiten Weltkrieg Mitarbeiter des Landtags von Württemberg-Hohenzollern, dann Schlossverwalter.

Produktinformation
Gebundene Ausgabe: 140 Seiten
Verlag: Silberburg; Auflage: 1., Auflage (Herbst 2013)
Preis: EUR 29,90
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3842512651
ISBN-13: 978-3842512658
Größe und/oder Gewicht: 28,2 x 20,4 x 1,8 cm

Advertisements