Schlagwörter

, , , , , ,

https://i2.wp.com/www.tuebingen.de/Bilder/EBM_Michael_Lucke_2010.jpg

Am Mittwoch, dem 25. Juni 2014 wird unser Erster Bürgermeister Michael Lucke offiziell aus seinem Amt verabschiedet. Michael Lucke trat sein Amt als Erster Bürgermeister der Universitätsstadt Tübingen am 3. Juli 2006 an. In der Stadtverwaltung war er zuständig für die Bereiche Finanzen, Bürgerdienste, Familie, Schule, Sport und Soziales. Ebenso für den Familien und die Koordinationsstelle für Senioren und Menschen mit Behinderungen. Weitere Aufgabenfelder von Bürgermeister Lucke waren die Kommunalen Servicebetriebe Tübingen (KST), die Altenhilfe Tübingen sowie die Sporthallen Betriebs-GmbH.

Für die acht Teilorte Tübingens war der „Finanz-, Sozial- und Sportbürgermeister“ ein wichtiger und stets verlässlicher Ansprechpartner. Er hatte für die kleinen und großen Probleme der Teilorte ein offenes Ohr und meist eine pragmatische und umsetzbare Lösung zur Hand. Wenn es mal schwierig wurde, wie bei der drohenden Schliessung des Kinderhauses Bebenhausen wegen Abmeldungen von immer mehr Kindern angesichts vor allem nicht mehr zeitgemässer Öffnungszeiten, setzte er sich persönlich für Bebenhausen ein, in Gesprächen mit Ortschaft, Eltern und Fachabteilung ebenso wie im Sozialausschuss des Gemeinderats. Er liess es sich darum auch nicht nehmen, bei der Jubiläumsfeier des jetzt zukunftsfähigen Kinderhauses Waldschule Bebenhausen persönlich dabei zu sein und zu sprechen.

Auch bei der in seine Verantwortung fallenden Freiwilligen Feuerwehr war er für alle Lösungen offen, die eine Erhaltung der Abteilung im Ort erleichtert hätten und hat sich schliesslich, wieder vor Ort, für einen guten Abschluss und Übergang eingesetzt.

Aus diesen Gründen und nicht zuletzt auch wegen seinbes unermüdlichen Drängens auf eine bessere Breitbandversorgung auch der Teilorte wird man Bürgermeister Lucke und seine Amtszeit in unserem Bebenhausen stets in guter Erinnerung behalten.

Im Namen der Bürgerschaft Bebenhausens danke ich Herrn Bürgermeister Lucke ganz herzlich für die gute Zusammenarbeit und seinen Einsatz, der schon zeitlich weit darüber hinaus ging. Mit den besten Wünschen für einen gesunden Unruhestand, nicht nur für die Volkshochschule Tübingen, hoffen wir auf ein gelegentliches Wiedersehen in Bebenhausen.

Bild: Ulrich Metz, Quelle: Pressematerial Stadt Tübingen, http://www.tuebingen.de/1629.html#1640

Advertisements