Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , ,

Gemeinderat und Ortschaftsrat im Archiv

Gemeinderat und Ortschaftsrat im Archiv

Anwesend waren die Damen Röhm, Bark, Maurer, die Herren Halla, Kunkel und OV Wettach sowie mehrere BürgerInnen aus dem Ort als Gäste

Am Montag dem 27.05. traf sich der Ortschaftsrat von Bebenhausen noch in der alten Zusammensetzung (eine Ortschaftsrätin fehlte entschuldigt) und beriet unter anderem über den Ausbau des Kinderhauses Bebenhausen, mit dem es zukunftsfest gemacht werden soll. Ein Treffen von Elternvertretung und Bürgerinitiative mit der Fachabteilung Kinderbetreuung hatte im April stattgefunden (siehe letztes Mitteilungsblatt), ein weiteres Treffen mit Herrn Palmer von der Abteilung Bau und Baubürgermeister Söhlke von Seiten der Stadt und Ortsvorsteher Wettach hatte im Mai das bauliche und erste Architektenentwürfe diskutiert, wovon ausführlich berichtet wurde. Das vom Ortschaftsrat begrüßte Ziel ist es, das Vorhaben zügig und mit nur minimaler Schliesszeit des Betriebes, soweit möglich einfach über die Sommerferien, durchzuführen. Aus dem Ortschaftsrat kam dabei auch das Thema Barrierefreiheit zur Sprache – es soll geprüft werden, ob im Eingangsbereich vom Schulhof her mit einer Rampe, eventuell einer mobilen, ein barrierefreier Zugang ermöglicht werden kann.
Das Jubiläum 100 Jahre Schulhaus Bebenhausen wird im Rahmen des Dorffestes am 12.Juli gefeiert. Der Bebenhäuser Verein wird gebeten, die Bewirtung zu übernehmen, Hans Haug als Ortsgeschichtler bereitet einen Beitrag zur Geschichte des Schulhauses vor und Herr Halla sucht weitere Interessierte für einen Auftritt oder Beitrag zu gewinnen (siehe gesonderter Aufruf).
Den Wahlhelfern und Wahlhelferinnen der vier Wahlen (Europa, Kreistag, Gemeinderat und Ortschaftsrat) gilt der ausdrückliche Dank von Ortsvorsteher und Ortschaftsrat – das schließt ausdrücklich auch jene ein, die ihre Bereitschaft zur Mithilfe erklärt und dafür vom Ort benannt worden waren, aber in der Berufung durch die Stadt nicht zum Zuge gekommen waren.
Noch immer fehlt der Rutschenturm auf dem Spielplatz, was den großen Unmut des Ortschaftsrates zur Folge hatte, da eine Wiederaufstellung für den Frühling zugesagt worden war, der sich bereits dem Ende zuneigt. Dass noch nicht einzelne Teile des Verkehrsbeschlusses umgesetzt wurden, was ein Ortschaftsrat monierte, erklärte sich damit, dass die Zuständigen der Stadt aus Verkehr und anderen Fachabteilungen beschlossen hatten, die Maßnahmen als Paket auf einmal umzusetzen. Ein Bericht dazu seitens der Stadt wird vom Ortschaftsrat bis zur nächsten Sitzung eingefordert. Diese findet, erneut in alter Besetzung, am 26.06. um 20 Uhr statt. Auch das Thema Hochwasserschutz – und ein Bericht zu Planungen der Stadt für einen weiteren Hochwasserschutz im Bebenhäuser Tal – soll in der nächsten Sitzung auf die Tagesordnung kommen.

Advertisements