Schlagwörter

, , , , , , , , , , , ,

Am letzten Donnerstag fand es statt, das Kinderhaus-Fest Bebenhausen. Viele, viele Kinder und Eltern waren gekommen: Ein lebendiger Kindergarten für ein lebendiges Dorf.
Photo: Kinderhaus-Fest Bebenhausen: Ein lebendiger Kindergarten für ein lebendiges Dorf. Die aktuellen und die ehemaligen (zT sogar die vor 30 Jahren ersten) Kindergarteneltern, der aktuelle und ehemalige Ortsvorsteher haben dazu beigetragen, und VertreterInnen der Stadt, deren OB Boris Palmer auch bei der Vereidigung des aktuellen Ortsvorstehers meinte, seinetwegen dürfe "der Kindergarten Bebenhausen für alle Zeiten bleiben". Da von der Fachabteilung aber kaum jemand auf Facebook scheint und Männer wie Wilfried Raiser, Ulrich Narr oder Albert Füger zwar einiges für Tübingen Bebenhausen tun aber wenig mit dem "Kinderhaus Waldschule Bebenhausen" zu tun haben, sei der Sozialbürgermeister Michael Lucke stellvertretend erwähnt, der sich eingesetzt und viel mit dem Erhalt zu tun hat. Danke an alle!
Die aktuellen und die ehemaligen (mit Frau Schad zum Teil sogar die vor 30 Jahren ersten) Kindergarteneltern in der „Bürgerinitiative Bebenhausen“, der aktuelle und ehemalige Ortsvorsteher haben dazu beigetragen, dass es den Kindergarten weiterhin gibt. Ebenso die VertreterInnen der Stadt, deren OB Boris Palmer auch bei der Vereidigung des aktuellen Ortsvorstehers meinte, seinetwegen dürfe „der Kindergarten Bebenhausen für alle Zeiten bleiben“, wofür wir die Öffnuingszeiten erweitern und Ganztagsbetreuung mehrmals die Woche möglich gemacht haben. Die Fachabteilung Kinderbetreuung unter Frau Mühlhäuser ist zu loben und war auch vor Ort. Stellvertretend für alle der Stadt, die mit dem „Kinderhaus Waldschule Bebenhausen“ zu tun haben, sei der Sozialbürgermeister Michael Lucke dankend erwähnt, der sich eingesetzt und viel mit dem Erhalt zu tun hat. Er selbst war auch dort und hielt ein Grusswort.

Bürgermeister Lucke und Ortsvorsteher Wettach verwieden in ihren Ansprachen auch auf den geplanten Neu- oder besser Ausbau des Kinderhauses, der im Sozialausschuss (BJSS) beraten und beschlossen und in den aktuellen Haushalt der Stadt schon aufgenommen wurde. (Siehe dazu auch die Ausgabe des Mitteilungsblattes vom 15.05.2014) Seit dem Stand vom 15.04. gab es einen weiteren Ortstermin des Ortsvorstehers mit den Herren Palmer von der Planungsabteilung und Baubürgermeister Söhlke, bei dem bereits erstellte Architekten-Entwürfe diskutiert und überarbeitet wurden, damit der Ausbau des Kinderhauses bald, über die Sommerferien (also ohne längere Schliessung) und im vorgesehenen Finanzrahmen stattfinden kann.
Danke an alle, die zum Gelingen des Festes -und zum Erhalt und zur Zukunftsfähigkeit des Kinderhauses- beigetragen haben.

 

Advertisements