Schlagwörter

, , , ,

Am gestrigen Montag, 5. Mai 2014 wurden im städtischen Fuhrpark über 50 Europaletten mit den kuvertierten Stimmzetteln für die Wahlberechtigten der Kommunalwahl angeliefert. Die Unterlagen werden ab Dienstag, 6. Mai 2014 den etwa 67.000 Wahlberechtigten in Tübingen zugestellt. Für die Wahlen am 25. Mai 2014 bekommen alle Wahlberechtigte sehr viele Unterlagen: zwei Wahlscheine, drei oder zwei Stimmzettel und bis zu sechs Umschläge. Ein weiterer Stimmzettel – nämlich der für die Europawahl, wird erst am Wahlsonntag im Wahllokal ausgegeben. Wahlberechtigte, die bereits einen Wahlschein für die Briefwahl beantragt haben, erhalten die Stimmzettel möglicherweise noch einmal, da die Zustellung nicht in jedem Fall gestoppt werden konnte. Die Wahlberechtigten in den Stadtteilen bekommen aufgrund der Ortschaftsratswahl die meisten Unterlagen: Ihre Briefe wiegen rund 150 Gramm. In der Summe wiegen alle Unterlagen insgesamt mehr als sechs Tonnen.

Die Stimmzettel für die Kommunalwahl sollten von den Wahlberechtigten zu Hause in Ruhe ausgefüllt und dann ins Wahllokal mitgenommen oder gegebenenfalls für die Briefwahl verwendet werden. Für die Wahl des Tübinger Gemeinderats besteht der Stimmzettel aus beispielsweise acht Einzelblättern. Wichtige Hinweise für die Stimmabgabe liegen den Wahlunterlagen bei und erklären wie viele Stimmen man hat, wem die Stimmen gegeben werden können und wie man die Stimmzettel entsprechend ausfüllt.

www.tuebingen.de/wahlen

Advertisements