Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Gemeinderat und Ortschaftsrat im Archiv

Gemeinderat und Ortschaftsrat im Archiv

Anwesend waren die Damen Röhm, Bark, Maurer und OV Wettach sowie neben mehreren Personen vom Generationentheater „Zeitsprung“ mehrere BürgerInnen aus dem Ort als Gäste

* Die Spielplatzschaukel ist zum Winter wegen Baufälligkeit abgebaut worden, wird zum Frühlingsbeginn wieder installiert.
* Die Naturschutzbehörde ist für nächstes Jahr bereit, wieder Krötenschutz am Rittweg zu betreiben. Eine auch vom Ort oder Ortschaftsrat dafür durchgeführte Nachtsperrung, die Frau Brucklacher vorgeschlagen hatte, ist in der Kürze der Zeit aber nicht mehr einzurichten.
* Die Friedhofsbänke sind über den Winter ausgelagert worden und kommen auch zum Frühling, ggf gereinigt und/oder gestrichen, wieder zurück.
* Familientag in der Hepperhalle: Samstag, 5. April 2014 von 14.00 bis 17.00 Uhr.

* Frau Kröplin stellte das Projekt des Generationentheaters Zeitsprung vor; auch vier (Laien-) Schauspieler sind anwesend. Öffentliche Probe am 26. April 2014 nachmittags. Der Ortschaftsrat empfiehlt, bei auftretenden Verkehrsproblemen zu Anfang die getroffenen Massnahmen gegebenenfalls noch einmal nachzusteuern.

* Der Versuch der Kloster- und Schlossverwaltung, ein Organisationskonzept für grössere Veranstaltungen im Kloster -wie den Kloster und Naturparkmarkt „Himmel und Erde“– zu erstellen, das als Muster für genehmigungsfähige Veranstaltungen dienen kann, wird begrüsst. Der Fortzug des Rosenfestes wird bedauert und die Erwartung geäussert, dass Herr Siebert dennoch zu seinem Wort steht, Bebenhausen in den kommenden Jahren weiter je einen Rosenstock zukommen zu lassen.

* In der Bürgerfragestunde kam das Thema Fortbestand der Feuerwehr auf. Ortsvorsteher Wettach berichtete vom aktuellen Stand (Abmeldung fast aller Fremdeinrücker und zweier Menschen aus dem Ort) und von einem Gespräch das mit BM Lucke, Herrn Hess von der Stadt, Herrn Oser und den Herren Scholz und Stechemesser von der Feuerwehr stattgefunden hat, bei der man eine Zusammenlegung mit der Abteilung Lustnau besprochen und den Wunsch nach einem verbleibenden einfachen Fahrzeug in Bebenhausen (etwa für Beförderung Jugendfeuerwehr und für Einsatzfahrten nach Lustnau der Bebenhausener) geäussert hat, was so bisher nicht zugesagt wurde. Es wird von der Stadt dazu eine Vorlage erstellt werden, die auch noch in den Ortschaftsrat und Gemeinderat kommt, bevor es keine eigene Abteilung Bebenhausen mehr geben wird.
* Die Hundeklo-Problematik wurde diskutiert und der Wunsch geäussert, 1-2 zusätzliche öffentliche Mülleimer aufzustellen, über die die Beutel entsorgt werden könnten. Einzelne Ortschaftsrätinnen wollen dazu eine Vorlage erstellen, über die der Ortschaftsrat dann in einer späteren Sitzung entscheidet.

Advertisements