Schlagwörter

, , , , , ,

naturparkschoenbuch-banner
Exkursion in den Schönbuch: „Holzernte und Bodenschutz“ am Freitag, 7. Februar 2014 – Information über ökologische, forstpraktische und ökonomische Gesichtspunkte der Waldbewirtschaftung

Der Schönbuch ist ein wichtiger Erholungsraum für die Menschen. Als Schutzgebiet von europäischem Rang kommt ihm auch eine besondere ökologische Bedeutung zu. Die Produktion von Holz zur Versorgung der örtlichen Bevölkerung und der regionalen Holzindustrie spielt auf sehr großen Flächen des Schönbuchs ebenfalls eine wichtige Rolle, sorgt aber immer wieder für kritische Diskussionen. Deshalb laden der Landesbetrieb ForstBW und die Abteilung Forst des Landratsamtes Tübingen alle Interessierten zu einer Exkursion in den Schönbuch mit dem Themenschwerpunkt „Holzernte und Bodenschutz“ ein. Termin ist Freitag, 7. Februar 2014 um 13.30 Uhr.

Am Beispiel eines aktuellen Holzeinschlages werden die ökologischen, forstpraktischen und ökonomischen Gesichtspunkte der Waldbewirtschaftung und der Holzernte dargestellt und gemeinsam diskutiert. Mitwirken werden neben der ForstBW-Betriebsleitung auch Bodenschutzexperten sowie Vertreter des Naturschutzes und die vor Ort im Schönbuch verantwortlichen Förster der Landkreise Tübingen, Böblingen, Reutlingen und Esslingen. Geplantes Ende der Veranstaltung ist um 16:30 Uhr. Anmeldungen können mit Name, E-Mail und Telefonnummer bis 31. Januar an forst@kreis-tuebingen.de geschickt werden. Anmeldungen sind auch per Fax an 07071/207-1499 oder Telefon 07071/207-1402 möglich. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Teilnehmer sollten bei ihrer Anmeldung den gewünschten Treffpunkt für die gemeinsame Abfahrt mitteilen. Möglich sind der Sportplatz in Altdorf oder der Wanderparkplatz „Saurucken“ oberhalb von Ammerbuch-Entringen.

Advertisements