Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , ,

Schachklub Bebenhausen 1992 e.V.OSNABRÜCK, MAGDEBURG, SCHNEY. Die erste Runde der Deutschen Vereins-jugend-Meisterschaften brachte für den Nachwuchs des SchachKlubs Bebenhausen die erwartet schweren Aufgaben. Die Schachtalente aus dem nicht einmal 350 Einwohner zählenden Schönbuchdorf hatten es mit den Jugendauswahlen aus Hamburg (1700000 Einwohner), Chemnitz (240000 Einwohner) und Dortmund (570000 Einwohner) zu tun.

Das U12-Team des SK Bebenhausen ließ im fränkischen Lichtenfels-Schney in der 1. Runde Spitzenmann Leander Grimm pausieren, zog sich bei der 1:3-Niederlage gegen den Hamburger SK von 1830 aber trotzdem achtbar aus der Affäre. Den Niederlagen von Christopher Freiherr von Hauff am Spitzenbrett, Davide De Rentiis (Brett 2) und Jonas Ortner (3) stand der sensationelle Ehrenpunkt von Niklas Greitmann (4) entgegen.

Die Ergebnisse der 1. Runde der DVM U12:
www.deutsche-schachjugend.de/termine/2013/dvm-u12/runde/1„.

Die Tabelle der DVM U12 nach der 1. Runde:
www.deutsche-schachjugend.de/termine/2013/dvm-u12/tabelle/1„.

Das weibliche U14-Team des Schachklub Bebenhausen 1992 bei der Arbeit mit (von links nach rechts) Helena Schwärzler, Arina Dobryden, Eileen Wettach und Hannah Rösler.

Das weibliche U14-Team des Schachklub Bebenhausen 1992 bei der Arbeit mit (von links nach rechts) Helena Schwärzler, Arina Dobryden, Eileen Wettach und Hannah Rösler.

Schlechter erging es in Magdeburg dem U14w-Team gegen den USG Chemnitz.
Nach Niederlagen von Helena Schwärzler (4), Amelie Hanser (3), Hannah Rösler (1) und zum Schluss Eileen Wettach (mit Weiss an Brett 2) stand die 0:4-Niederlage fest.

Die Ergebnisse der 1. Runde der DVM U14w:
www.deutsche-schachjugend.de/termine/2013/dvm-u14w/runde/1„.

Die Tabelle der DVM U14w nach der 1. Runde:
www.deutsche-schachjugend.de/termine/2013/dvm-u14w/tabelle/1

Wie man mit Großstädtern umzugehen hat, zeigte einmal mehr das U20-Team des SK Bebenhausen. Gegen die SF Dortmund-Brackel 1930 legten Philipp Kaulich (4) und Ulrich Zimmermann (1) schnell eine beruhigende 2:0-Führung vor. Nach dem enttäuschenden Remis von Eric Faerber (5) machten Danijel Gibicar (3) und Timo Lebeda (6) den Mannschaftserfolg klar. Somit war zu verschmerzen, dass Georg Braun (2) sein besseres Endspiel nicht gewinnen konnte und ins Remis einwilligen musste.

Die Ergebnisse der 1. Runde der DVM U20:
www.deutsche-schachjugend.de/termine/2013/dvm-u20/runde/1

Advertisements