Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

BEBENHAUSEN. Mit viel Kampfgeist kam der SK Bebenhausen Bebenhausen in der vierten Runde der Schach-Oberliga zu einem 5:3-Sieg gegen den Schachklub Sontheim/Brenz. Dabei zeichneten sich abermals die Jungtalente Georg Braun, Danijel Gibicar und Philipp Kaulich aus, die ganze Punkte erzielten.Schachklub Bebenhausen 1992 e.V.

Die Begegnung begann mit einer Punktteilung am achten Brett; Joachim Kitzberger erwischte nicht den besten Start in die Partie, erreichte mit solidem Spiel aber Ausgleich. Danijel Gibicar (6) überraschte seinen Kontrahenten mit einem wilden Königsangriff und entschied die Partie früh für sich. Den Vorsprung für die Goldersbachtäler baute Georg Braun (3) aus, der seinen Gegner konsequent unter Druck setzte und in gewinnbringenden Vorteil kam.

Beim Zwischenstand von 2,5:0,5 steuerten die Bebenhäuser, die an nahezu allen verbliebenen Brettern gute Stellungen hatten, einem hohen Sieg entgegen. Allerdings verspielte Rudolf Bräuning (2) im Endspiel eine gewonnene Stellung und musste sich mit einem Remis begnügen. Einen wichtigen Punkt holte Boris Latzke (4), der seinen Gegner souverän überspielte und einen klaren Sieg landete. Andreas Carstens (5) wurde trotz erheblichen Widerstand am Damenflügel überrannt; schließlich konnte er seine Partie nicht mehr retten. So war es Philipp Kaulich (7) vorbehalten, den Mannschaftssieg der Goldersbachtäler zu sichern. Der Bebenhäuser gewann im Angriff und wurde damit für seine tollkühne Spielweise belohnt. Dadurch fiel die Endspielniederlage von Ulrich Zimmermann am Spitzenbrett nicht mehr ins Gewicht.

Auch nach vier Runden führen Bebenhausen und Stuttgart I gemeinsam die Tabelle der Oberliga Württemberg an. Am 19.01.14 findet die nächste Runde in der Schach-Oberliga statt, die Goldersbachtäler sind in Deizisau zu Gast.

Einzelergebnisse: http://ergebnisse.svw.info/show/2013/1080/runde/4/

Tabelle der Oberliga nach dem 4. Spieltag:
http://ergebnisse.svw.info/show/2013/1080/tabelle/

Advertisements