Schlagwörter

, ,

An alle Wählerinnen und Wähler in Bebenhausen
Liebe Gemeindeglieder,

am kommenden Sonntag, 1. Dezember 2013, sind in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg die Wahlen zur Landessynode und zum Kirchengemeinderat. Für beide Wahlen haben Sie die nötigen Unterlagen und Informationen erhalten. In Bebenhausen ist das Wahllokal im Rathaus von 12 -18 Uhr geöffnet. Wie schon bei der letzten Wahl gingen allen Wahlberechtigten auch die Briefwahlunterlagen zu. Neu ist bei dieser Wahl, dass alle Gemeindeglieder, die am 1. Dezember das 14. Lebensjahr vollendet haben, wahlberechtigt sind! Für die Kirchengemeinderatswahl haben sich fünf Frauen und Männer aus Bebenhausen als Kandidatinnen und Kandidaten zur Verfügung gestellt. Sie sind bereit, Verantwortung in der Gemeindeleitung zu übernehmen. Das ist die Mindestzahl für unsere Gemeinde. Auch wenn Sie der Meinung sein sollten, dass damit keine „echte“ Wahl möglich sei, bitte ich Sie aus zwei Gründen sehr herzlich, von Ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen:
1.    Gemessen an den 148 wahlberechtigten Gemeindegliedern sind fünf Kandidatinnen und Kandidaten eine erfreuliche Zahl. Sie verdienen Ihre Unterstützung, indem Sie zur Wahl gehen. Außerdem können Sie einzelnen Wahlbewerbern auch zwei Stimmen geben.
2.    Für die weitere Eigenständigkeit der Kirchengemeinde Bebenhausen ist eine hohe Wahlbeteiligung ein wichtiges Signal nach außen, zeigt sie doch das Interesse der Gemeindeglieder am kirchlichen Leben ihrer Gemeinde. Bei den letzten Wahlen hatten wir eine Wahlbeteiligung von 48,63% Es wäre schön, wir würden dieses Ergebnis wieder erreichen, oder gar übertreffen. Pfarrer Manfred Harm

Advertisements