Schlagwörter

, , , , , ,

Dorothee Schad schreibt:

Wir von der Bürgerinitiative wollen mal wieder einen Vorlese-Advent für alle Bebenhäuser/-innen organisieren. Dankenswerter Weise stellt uns die Kirchengemeinde den Raum der Winterkirche im Rathaus zur Verfügung, so dass wir uns dort jeden Sonntag und Mittwoch in der Adventszeit um 18.00 Uhr treffen können.

Bundesarchiv Bild 183-1986-0322-005, Passow, Vorlesen in der Dorfbibliothek

„Wir würden dann bei Kerzenschein damit beginnen, dass wir auf die Glocken hören. Wenn die ausgeläutet haben, ein oder zwei Lieder singen und eine Geschichte hören. Nach einem weiteren Lied wäre das Programm zu Ende, es sollte insgesamt ca. 30 Minuten dauern.“

„Ich versuche diejenigen zu finden, die ein Rolle bei der Programmgestaltung übernehmen können und wollen. Wir brauchen an jedem Abend einen/ eine Organisator/-in, der/die den Raum aufschließt, ggf. Stühle herrichtet Kerzen anzündet, Liedblätter bereit legt und am Schluss wieder aufräumt und abschließt. Dann brauchen wir Menschen, die ein Musikinstrument spielen und das Singen begleiten können. Schließlich werden auch Vorleser/-innen gesucht, die eine Geschichte mitbringen, die sie in diesem Rahmen gern vortragen.
Ein paar Menschen haben mir schon signalisiert, dass sie etwas beitragen wollen, aber wir können Unterstützung brauchen. Wer von Ihnen also Lust und Zeit hat, sich für das eine oder andere zu verpflichten, soll sich bis spätestens den 25.11. bei mir melden, dann mache ich einen Gesamtplan und lasse ihn allen zukommen.
Sie können die Anfrage aber gern auch weitergeben an Leute, deren Mailadresse ich nicht habe und die vielleicht bei der Aktion mitmachen würden. Selbstverständlich sind Sie und alle Bebenhäuser/-innen eingeladen bei allen Abenden dabei zu sein.“

Advertisements