Schlagwörter

, , , , , , , , ,

BEBENHAUSEN. In der dritten Runde der Schach-Oberliga erkämpfte sich der SK Bebenhausen zu Hause einen 5,5:2,5-Sieg gegen Schmiden/Cannstatt. Die Goldersbachtäler gewannen damit zum dritten Mal in Folge und gegen einen der stärksten Konkurrenten.Schachklub Bebenhausen 1992 e.V.

Ulrich Zimmermann setzte seinen Gegner am Spitzenbrett schon früh unter Druck und gewann souverän. Auch Andreas Carstens (5) zeigte sich gut in Form und landete einen verdienten Positionssieg. Danijel Gibicar (6) einigte sich mit seinem Gegner in einer komplizierten Stellung auf Remis. Einen wichtigen Punkt steuerte Rudolf Bräuning (2) bei, der gegen den amtierenden Württembergischen Meister Thilo Kabisch gewann. In einem wilden Angriff gelang es dem Bebenhäuser, den gegnerischen König zu erlegen.

Beim Zwischenstand von 3,5:1,5 schien der Sieg der Golderbachtäler schon festzustehen. Nachdem Boris Latzke (4) eine ordentliche Stellung ungenau behandelte und verlor, erzielte Georg Braun (3) den für die Mannschaftswertung entscheidenden Sieg. Der Goldersbachtäler erarbeitete sich im Endspiel einige Vorteile und wurde schließlich mit einem ganzen Punkt belohnt. Joachim Kitzberger (8) spielte eine gute Partie und konnte ebenfalls im Endspiel einen verdienten Sieg erringen.
Eine schmerzhafte Niederlage musste Philipp Kaulich (7) hinnehmen, der in einer unübersichtlichen Stellung zu verbissen auf Gewinn spielte.

Nach drei Runden stehen Stuttgart I und Bebenhausen an der Spitze der Tabelle. Am 15.12 spielt Bebenhausen zu Hause gegen Sontheim.

Die Einzelergebnisse: http://ergebnisse.svw.info/show/2013/1080/runde/3/

Die Tabelle der Oberliga Württemberg nach dem 3. Spieltag:
http://ergebnisse.svw.info/show/2013/1080/tabelle/

Advertisements