Schlagwörter

, ,

Am Sonntag war Bundeswahl, auch im Rathaus Bebenhausen wurde unter der Wahlleitung von Dietmar Scholz und unter Mithilfe unter anderem unserer Verwaltungsangestellten Theresia Stopper gewählt und gezählt: Das Schwäbische Tagblatt schrebt:

Bebenhausen war am
schnellsten: Um 18.50 Uhr war der
kleinste Wahlbezirk ausgezählt:133
Stimmzettel mussten sortiert werden
– und am Ende war der Stapel
der CDU-Stimmen der dickste. 43,6
Prozent der Bebenhausener gaben
ihre Erststimme der konservativen
Partei, und gleich noch ein paar
mehr, nämlich 51,5 Prozent wollten
die CDU-Kandidatin Annette Widmann-
Mauz im Bundestag vertreten
sehen. Damit ist Bebenhausen mit
Abstand der Widmann-Mauzfreundlichste
Stadtteil.

Die Wahlbeteiligung lag in Bebenhausen leicht über dem Tübinger (82,1%), und damit weit über dem Bundesschnitt, nämlich bei 82,4%. Viele davon, nämlich fast ein Drittel der Wählenden aus Bebenhausen, wählte allerdings per Briefwahl und ist darum in den Einzelzahlen für Bebenhausen gar nicht enthalten.

Das Wahlergebnis im Einzelnen: http://www.tuebingen.de/wahl/html/bt13zs.html

Wahlbezirk Wahl-
berech-
tigte
Wähler
/-innen
Gültige
Stimmen
CDU SPD FDP GRÜNE DIE
LINKE
PIRATEN NPD REP Tier-
schutzpartei
ÖDP PBC Volks-
abstimmung
MLPD BüSo AfD BIG pro
Deutschland
FREIE
WÄHLER
PARTEI
DER
VERNUNFT
RENTNER Sonstige
Bebenhausen 239 133 133 58
43,6%
27
20,3%
10
7,5%
18
13,5%
6
4,5%
1
0,8%
0
0,0%
0
0,0%
0
0,0%
1
0,8%
0
0,0%
0
0,0%
0
0,0%
0
0,0%
10
7,5%
1
0,8%
0
0,0%
1
0,8%
0
0,0%
0
0,0%
0
0,0%
Advertisements