Schlagwörter

, , ,

Bild unter Lizenz CC-BY-NC-ND von cakebreak auf FlickRWenn BürgerInnen Bebenhausens ihren 70., 75., 80., 85. oder über 90. Geburtstag oder -wie jüngst- ihre Goldene Hochzeit feiern, würde ich ja gerne so gratulieren dass auch andere das mitbekommen, etwa im Mitteilungsblatt des Ortes, mit Name oder, nach einem Besuch des Ortsvorstehers zum hohen Jubiläum (der bei uns ab 80, 85 und 90folgende üblich ist), mit Bild.

Wenn andererseits, wie ebenfalls dieses Wochenende, eine hochbetagte Mitbürgerin beerdigt wird, zumal eine, die ich zu ihrem letzten Geburtstag noch als Ortsvorsteher besucht habe, dann würde ich auch darauf im Amtsblatt hinweisen – wenn ich denn dürfte. Datenschutz geht jedoch vor: Das Recht auf Informationelle Selbstbestimmung, das das Bundesverfassungsericht in seinem Volkszählungsurteil festgeschrieben hat, bedeutet auch, dass es in der Entscheidung der Personen oder Familien bleibt, was davon anderen bekannt gemacht werden darf.

So bleibt mir nur, ganz allgemein und ohne Namensnennung, meinen Herzlichen Glückwunsch und mein herzliches Beileid auszudrücken, heute einmal nachträglich.

Advertisements