Schlagwörter

, , ,

https://i0.wp.com/upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/8/84/CH-Zusatztafel-Fahrrad_schieben.svg/200px-CH-Zusatztafel-Fahrrad_schieben.svg.pngBegleitet von vier Personen fuhr letzten Samstag ein 10jähriger Junge mit dem Fahrad von Bebenhausen Richtung Tübingen und kam auf der Höhe der Unterführung zu Fall, wie die Polizei berichtet:

Ein 10-jähriger Junge aus Reutlingen befuhr mit seinem Fahrrad, zusammen mit 4 anderen Personen, die Unterführung der Landesstraße 1208 auf Höhe des Goldersbachparkplatzes.

Infolge zu hoher Geschwindigkeit kam dieser in einer 90-Grad-Kurve nach rechts von dem Weg ab, stürzte hierbei und prallte im Fallen mit dem Kopf gegen die dort beginnende Betonwand der Unterführung. Obwohl der Junge einen Fahrradhelm trug, erlitt er durch den Aufprall schwere Kopf- und Gesichtsverletzungen.

Der Junge wurde in eine Tübinger Klinik eingeliefert.

Quelle: Polizeibericht

Was der Vorfall zeigt, ist nach dem ebenfalls mit Helm an dieser Stelle schwer verletzten 70jährigen einmal mehr, dass auch das Wegstück entlang der L1208 durch den Hochwasserschutz bis nach Lustnau, das auch ältere Bebenhausener aus Sicherheitsgründen und zur Vermeidung des grossen Gefälles lieber fahren, in einem Zustand sein sollte dass man den Weg getrost auch geradeaus weiter befahren kann.

Advertisements