Schlagwörter

, , , ,

Seit nunmehr 50 Jahren, seit dem 22. juni 1963, gibt es die klassischen Sommerkonzerte im ehemaligen Zisterzienser-Kloster Bebenhausen. Das Schwäbische Tagblatt schreibt:

Am 22. Juni 1963 erklang das erste Kreuzgangkonzert im Zisterzienserkloster. Zehn bis 14 solcher „Bonbons“, wie sie der damalige Kulturreferent Helmut Calgéer nannte, wurden im mittelalterlichen Ambiente vor den Toren Tübingens angeboten. Inzwischen ist die Reihe, aus finanziellen Erwägungen verkleinert, in das Sommerrefektorium mit seinen knapp 400 Plätzen umgezogen.

Concierto Tübingen - Bild: Veranstalter

Concierto Tübingen – Bild: Veranstalter

Alle Termine des laufenden Jahres gibt es mit Information zu den KünstlerInnen in der Verwaltungsstelle. Zum konkreten Jubiläum diese Woche: Am 22. Juni um 18:30 Uhr „(also dem Jubiläumstag) ist das Concerto Tübingen unter der Leitung von Gerhard Heydt zu hören, Solist(inn)en sind Annette Schäfer und Gunter Teuffel (Viola d’amore) sowie Ulrike Heydt (Harfe) und Peter Lorenz, Cembalo.“ Gespielt werden:

  • Telemann – Burlesque de Don Quixotte für Streichorchester
  • Vivaldi – Concerto für 2 Violen d’amore und Streicher
  • Debussy – Danse sacrée et Danse profane für Harfe und Streichorchester
  • Schönberg – Walzer für Streichorchester (1897)

Weiterlesen:

Advertisements