Schlagwörter

, , , ,

Schachklub Bebenhausen 1992 e.V.SONTHEIM AN DER BRENZ. Bei den diesjährigen württembergischen Blitzeinzelmeisterschaften war der SK Bebenhausen stark vertreten.
Neben dem erfahrenen Blitzveteran und FIDE-Meister Rudolf Bräuning, der zwischen 2000 und 2008 siebenmal den Titel holte, trat auch der 19-jährige Georg Braun zum ersten Mal bei dieser Erwachsenenmeisterschaft an. Während Braun prompt auf dem 2. Platz landete, kam Bräuning nur auf den vierten Platz, sicherte sich aber immerhin die Teilnahmeberechtigung für die Meisterschaften im nächsten Jahr.

Dabei schien das Bebenhäuser Jungtalent, das nach drei Runden gerade einmal einen Punkt verzeichnete, Startschwierigkeiten zu haben. Doch nach mehreren Siegen in Folge war der Knoten gelöst und Braun arbeite sich in die Tabellenspitze vor. In einer dramatischen Partie setzte er sich auch gegen Bräuning durch, der in einem Turmendspiel mit weniger Zeit schlechte Karten hatte.

Nach der 12. von insgesamt 23 Runden führte FIDE-Meister Josef Gheng (SC Erdmannhausen) mit 10,5 Punkten vor Braun und Bräuning mit 9.5, bzw. 9 Punkten.

In der zweiten Hälfte wurde die Tabellenspitze noch dichter, da Thilo Kabisch (SK Schmiden/Cannstatt) durch eine Siegesserie aufholte. Dagegen ließ bei Braun, der in mehreren Partien durch grobe Fehler Punkte verschenkte, die Kondition nach. Nachdem er zwischenzeitlich nur
noch auf Platz 4 lag, fand er wieder ins Turnier zurück und konnte Kabisch und Bräuning wieder überholen. Letzterer gab in einer Schwächephase viele Punkte ab, unter anderem gegen den Favoriten Gheng, der am Rande eine Niederlage stand und noch ins Remis entwischte.

Für Braun ist der 2. Platz in dem starken Teilnehmerfeld einer seiner größten schachlichen Erfolge. Gleichzeitig hat er sich, genauso wie der Württembergische Meister Josef Gheng, für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert.

Rückblickend war das ganze Turnier fest in Bebenhäuser Hand, denn Josef Gheng und Thilo Kabisch haben einst auch für den SK Bebenhausen gespielt.

Der Schachclub Bebenhausen von 1992 e.V. ist ein Verein für viele Schachspielende aus Tübingen, unter der Leitung des Bebenhauseners Rudolf Bräuning. Im Januar dieses Jahres wurde im Bereich U20 die Jugendmannschaft aus Bebenhausen 2013 Deutscher Meister.

Advertisements