Schlagwörter

, , , ,

Man könnte meinen, in Bebenhausen gäbe es, anders als früher, keine öffentliche Bücherei mehr. (Tatsächlich gab es früher eine Bibliothek und die Bücher aus der Zeit bevor Bebenhausen eingemeindet wurde sind auch noch, mit Signaturen, im Rathaus und theoretisch entleihbar, würde sich jemand darum kümmern.) Neue Zeiten bringen neue Wege mit sich – etwa die Literatur-Tour zu den Bücherbäumen, bei der Goldersbachklause und diesem hier zwischen Bebenhausen und dem Geschlossenen Brunnen:

Wie man damit umgeht? Dafür gibt es einfache Regeln, die auch auf der Tür in den Baum stehen:

Nehmen Sie ein Buch oder bringen Sie ein Buch oder verweilen Sie einfach lesend im Wald.

Und was für Bücher finden sich dort? Ganz verschiedene, vom Krimi und ScienceFiction über die Klostergeschichte und das Kinderbuch bis hin zum Gottesbezug oder der Erklärung der Börsen. Hier ein Schnappschuss von heute:

Und noch einer:

BookCrossing - kostenloser Büchertausch und mehr

BookCrossing – kostenloser Büchertausch und mehr

Ein Verzeichnis, welche Bücher gerade jemand dort hinterlassen hat findet sich bei BookCrossing, dem Forum wo Menschen neue LeserInnen für gelesene Bücher finden und wo man proklamiert

Regalhaltung von Taschenbüchern ist Literaturquälerei

Hier ist die Liste welche Bücher beim Bücherbaum Bebenhausen „freigelassen“ wurden.

Und damit auch der Bibliothekskatalog für diese öffentliche Bücherei für Bebenhausen.