Schlagwörter

, ,

Rosenstacheln (aus Wikimedia Commons unter GFDL-Lizenz von Denis Barthel)Zur Erinnerung: Schon ab heute wird der Rittweg nach Waldhausen wegen des Reiterfests oben gesperrt, am Wochenende beginnt das dieses Jahr erstmals zweitägige Tübinger Rosenfest. Der Artikel des Schwäbischen Tagblatts dazu ist jetzt auch online. (Auch online: Ein Artikel was in einem solchen Ambiente auch stattfinden könnte.)
Anders als manche befürchten sollte die Belastung für Bebenhausen diesmal nicht zu gross sein:

  • Die zweitägige Veranstaltung sollte den Besucherstrom etwas entzerren, auch wenn am Sonntag mit mehr BesucherInnen gerechnet wird als am Samstag. Zusätzliche Wiesenparkflächen und die Shuttle-Taktung sollen die Park&Ride Situation verbessern: Von und zu den nahen Ausweichparkflächen fährt gegen einen kleinen Obulus sogar eine Fahrrad-Riksha.
  • Der Durchgangsverkehr vom Berg oder den Berg hoch fällt weg, alle BesucherInnen kommen entweder über die L1208 wo sie frühzeitig auf die Ausweichparkplätze (auch auf Wiesen) hingewiesen wurden, mit dem Shuttle-Bus vom Hornbach-Parkplatz, oder sie kommen zu Fuss, von Waldhausen oder Lustnau.
  • Durch die zweitägige Veranstaltung wird die gesetzliche Nachtruhe diesmal einzuhalten sein: Vor Samstag um 6 Uhr früh darf der Aufbau nicht beginnen, der Lärm am Sonntag früh (zuletzt ausnahmsweise schon ab 5) fällt weg – und der Abbau sollte Sonntag bis 22 Uhr erledigt sein. Die anderslautenden Daten im heutigen Mitteilungsblatt von Bebenhausen sind versehentlich aus dem Vorjahr übernommen worden. An jetzt an der Klosterkasse noch abholbare kostenlose Eintrittskarten für Ortseinwohner sei erinnert.
Werbeanzeigen