Schlagwörter

, , ,

Der älteste und kleinste Naturpark Baden-Württembergs feiert dieses Jahr 40jähriges Bestehen. Nachdem der Bau eines Groß-Flughafens im Schönbuch Ende der 60er Jahre durch Proteste verhindert werden konnte, wurde am 27. März 1972 der Naturpark Schönbuch gegründet. Mit 86 Prozent ist er auch der waldreichste Naturpark des Landes. Die Wünsche des Böblinger Landrates Roland Bernhard, ihn um das Heckengäu westwärts zu erweitern, werden jedoch bis auf weiteres nicht in Erfüllung gehen. Die drei Landräte aus Böblingen, Reutlingen und Tübingen sowie der erste Landesbeamte des Kreises Reutlingen entschieden sich auf ihrem Schönbuchgipfel in Bebenhausen im vergangenen Jahr lediglich für kleinere Erweiterungen durch angrenzende oder vom Schönbuch unschlossene Gebiete, die sich dadurch Fördergelder erhoffen können. Doch diese Überlegungen gilt es erst noch mit den betroffenen Gemeinden zu klären. Fest stehen bislang über 80 Veranstaltungen zum Jubiläum. Eines davon wird am 3 Oktober in Bebenhausen stattfinden: hier soll mahnend der großen Metzelei des Königs Friedrich im Jahre 1812 gedacht werden, als dieser zwischen Lustnau und Bebenhausen von über 200 Hofjägern 800 Tiere töten ließ.

Veröffentlicht unter CC-BY-NC-SA .vom Lokalmagazin der Wüsten Welle

Werbeanzeigen