Schlagwörter

, , ,

Der Hochwasserschutz für Lustnau hat eine weitere Hürde genommen: Der Planfeststellungsbeschluss steht. Das Landratsamt genehmigte die städtischen Pläne, im Goldersbachtal einen Damm und zwei Rückhaltbecken anzulegen.

Zwischen Bebenhausen und Lustnau sollen bei Hochwasser gezielt Flächen überflutet werden. Baubeginn des 3,7-Millionen-Projekts ist frühestens 2010. „Das ist kein Projekt von der Stange“, sagt Heike Weißer, bei der Stadtverwaltung für den Hochwasserschutz zuständig und seit mehr als sechs Jahren mit der Planung befasst. „Es muss noch geprüft werden, was passieren kann, wenn das Wasser über den Damm laufen würde.“ Auch das Landesdenkmalamt will noch einen Blick auf das Gelände werfen: Im Boden werden noch Teile der Klosteranlage von Bebenhausen vermutet.

Zur Quelle: Tagblatt.de – posted by MagisterForan @ 6:00 AM

Zuerst erschienen auf „Bebenhausen in den Nachrichten“

Advertisements